Heliogramme in der CaIIK Linie

2k x 2k CCD Full Disk Heliogramme bei 393.37 nm (0.3 nm FWHM)

» CaIIK synoptisches Daten Archiv...
» Operations Timeline
» CaIIK - Instrumentenbeschreibung und Datenverarbeitung...

Datenbeschreibung - Inhalte

» Beobachtungsprogramm
» Koordinatensystem und Bildausrichtung
» Datenhierarchie
» Datenformate and Dateinamen
» Archiv Struktur der täglichen synoptische Daten

Beobachtungsprogramm

A. Überwachung der Chromosphäre. Sowie es die Wetterbedingungen zulassen, werden Heliogramme aufgenommen. Standardmäßig werden 10 Bilder/min gespeichert. Im Langzeitarchiv wird diese Kadenz auf 3 Bild/min heruntergesetzt, wenn die Sonnenaktivität niedrig ist, dabei wird in diesem Zeitintervall das beste Bild ausgewählt.
B. Veröffentlichung eines synoptischen Bildes täglich. Ein Bild mit möglichst guter Qualität aus der täglichen Zeitserie wird dafür verwendet.

Koordinatensystem und Bildausrichtung

Koordinatensystem
Grundsätzlich wird die Sonne so dargestellt, wie sie mit freiem Auge am Himmel gesehen wird., d.h. N ist oben, O is links. Der Korrekturwinkel Θ entspricht der Abweichung der x-Achse von der Ost-West Richtung.
Koordinatenursprung
Das erste Pixel in den Daten entspricht der linken unteren Ecke.
Heliographische Koordinaten
P ist der Positionswinkel der Rotationsachse der Sonne (solares N), im Uhrzeigersinn von N nach O.

Datenhierarchie

A. Rohdaten Jene Daten, die direkt vom Beobachtungsrechner aufgenommen werden. Grundsätzlich sind alle Daten im FITS-Format, spezielle Keywörter im FITS-Header legen Werte fest, die in der späteren Datenverarbeitung benötigt werden. Zwei Dunkelstrom Bilder (DC), eines zu Beginn und eines am Ende der Beobachtung, werden täglich aufgenommen.
B. Archivdaten Eigentlich Rohdaten, d.h. das Bild selbst bleibt unverändert, jedoch der FITS-Header wird mit möglichst viel Information zur späteren Verarbeitung aufgefüllt. Weiters wird ein Qualitätscheck der einzelnen Bilder durchgeführt und die Bildkadenz wird reduziert. Die Bilder werden weder gemittelt oder verschoben damit später bei Bedarf der Dunkelstrom abgezogen werden kann. Es werden nur Pixel, die weit außerhalb des Sonnenrnades liegen auf 0 gesetzt, um bei der Komprimierung der Daten Speicherplatz einzusparen.
C. Synoptische Daten Die "Burlov"-Methode wird angewandt um großräumige Asymmetrien (Flatfield) in der Bildausleuchtung (Instrumentenfehler) zu entfernen. Diese Methode liefert auch das Profil der Mitte-Rand-Variation (MRV) und somit ein Bild einer "Ruhigen Sonne". Dividiert man das Sonnenbild (Flatfield) durch diese "Ruhige Sonne" so erhält man ein normalisiertes ("flaches") Sonnenbild, in diesem entspricht der Wert 1 dem Intesitätsniveau der ruhigen Sonne. Für die JPEG Bilder wird der Kontrast durch anwenden von "Unsharp Masking" und Reskalierung der Daten erhöht.

Datenformate und Dateinamen

Datei Erklärung
A. Rohdaten
caYYYYMMDD_hhmmss.fts.gz
Rohdatenbild, 2 Byte Integer, komprimiertes FITS
dcYYYYMMDD_hhmmss.fts.gz
Rohdaten Dunkelstrombild, 2 Byte integer, komprimiertes FITS
B. Archivdaten
kanz_caiik_YYYYMMDD_hhmmss.fts.gz
Archivbild, 2 Byte Integer, komprimiertes FITS
kanz_caiik_YYYYMMDD_hhmmss.jpg
Archivbild, halbe Größe, JPEG grau
C. Synoptische Daten
kanz_caiik_fi_YYYYMMDD_hhmmss.fts.gz
Archivbild des tgl.synoptischen Bildes, 2 Byte Integer, komprimiertes FITS
kanz_caiik_fq_YYYYMMDD_hhmmss.fts.gz
MRV Profil, komprimierte FITS ASCII Tabelle
kanz_caiik_fc_YYYYMMDD_hhmmss.fts.gz
normalisiertes Bild, skaliert auf 1 Byte Integer, komprimiertes FITS
kanz_caiik_fc_YYYYMMDD_hhmmss.jpg
normalisiertes Bild, skaliert auf 40...120% -> 0...255, rotiert um P und Θ, heliograph. Koordinatensystem, halbe Größe, JPEG
kanz_caiik_fd_YYYYMMDD_hhmmss.fts.gz
gain table corrected image, 2 Byte integer, komprimiertes FITS
kanz_caiik_fd_YYYYMMDD_hhmmss.jpg
Flatfield korrigiertes Bild, unscharfe maskierung, skaliert auf 0...120% -> 0...255, rotiert um P und Θ, halbe Größe, JPEG
kanz_caiik_ff_YYYYMMDD.fts.gz
Flat field mit Kuhn-Lin-Loranz Methode, 4 Byte float, normiert auf 1, komprimiertes FITS
kanz_caiik_fm_YYYYMMDD.fts.gz
Flat field mit Kuhn-Lin-Loranz Methode gegl├Ąttet, 4 Byte float, normiert auf 1, komprimiertes FITS
kanz_caiik_fp_YYYYMMDD.fts.gz
Profil Flat field mit Kuhn-Lin-Loranz Methode, gegl├Ąttet, 4 Byte float, normiert auf 1, komprimiertes FITS
YYYYMMDD_hhmmss...Datum und Zeit der Beobachtung
Die Dateinamen stimmen mit der SOHO Dateinamenskonvention für synoptische Daten überein.

Synoptische Datenarchivstruktur (rel. zum Web Verzeichnis /)

»direkt zum CaIIK synoptischen Archiv...
VerzeichnisErklärung
http://cesar.kso.ac.at/caiis/...
...CaIIK Synoptisches Hauptverzeichnis
http://cesar.kso.ac.at/caiis/FITS/...
...FITS Unterverzeichnis
http://cesar.kso.ac.at/caiis/FITS/arch/YYYY
...synoptische Bilder, Archivdaten
http://cesar.kso.ac.at/caiis/FITS/clv/YYYY
...MRV Tabellen
http://cesar.kso.ac.at/caiis/FITS/normal/YYYY
...synoptische Daten, normalisierte Bilder (high contrast)
http://cesar.kso.ac.at/caiis/FITS/synoptic/YYYY
...synoptische Bilder, low (normal) contrast
http://cesar.kso.ac.at/caiis/FITS/flat/YYYYMMDD
...Flat Field Daten - Kuhn-Lin-Loranz
http://cesar.kso.ac.at/caiis/JPEG/...
...JPEG Unterverzeichnis
http://cesar.kso.ac.at/caiis/JPEG/normal/YYYY
...synoptische Bilder, high contrast
http://cesar.kso.ac.at/caiis/JPEG/synoptic/YYYY
...synoptische Bilder, low (normal) contrast
http://cesar.kso.ac.at/caiis/JPEG/recent/YYYY
...Symbolbilder (143x148 Pixel), low und high contrast

YYYY... jährliche Unterverzeichnisse

 

 
 
 
Impressum   News    Suche   Uni Graz   Betreuer